Finanzierung: Bestätigung ING-DiBa

Juhu nachdem am Freitag die mündliche Zusage unseres Finanzmaklers kam und wir uns schon riesig gefreut haben, kam heute auch schon der erste dicke Briefumschlag der Bank. Das ging ja flott.
Nach Sichtung der ganzen Unterlagen haben wir die Ausfertigungen für die Bank unterschrieben und in den mitgesendeten Briefumschlag gepackt. Morgen geht der dann direkt wieder zurück zur Bank.

Advertisements

Finanzierung: zweiter Anlauf

Heute waren wir im Musterhauszentrum Mühlheim-Kärlich bei Allkauf wo wir den den zweiten Versuch starteten. Alle Unterlagen waren dabei und nach nicht allzu langer Zeit waren alle Formulare unterschrieben. Im großen und ganzen sieht unsere Finanzierung wie folgt aus.

ING-DiBa
Betrag: 115000€
Effektiver Jahreszins: 3,45%
Zinsfestschreibung: 15 Jahre

KfW 124
Betrag: 50000€
Effektiver Jahreszins: 2,53%
Zinsfestschreibung: 10 Jahre

KfW 153
Betrag 50000€
Effektiver Jahreszins: 2.02%
Zinsfestschreibung: 10 Jahre

Das sind die harten Fakten unserer Baufinanzierung:

Carport: Planung

Heuten möchten wir euch von unseren Plänen Berichten ein Carport zu bauen.

Grundlage hierfür ist der Gedanke, dass wir unsere Fahrzeuge ordentlich unterstellen wollen und eine Garage erst später folgen soll (Siehe Kategorie Garage). Platz auf dem Grundstück ist ja auch genug.

Auf der Suche nach dem richtigen Carport sind wir auf ein Schleppdach Carport gestoßen. Dabei wird das Hausdach einfach verlängert, so dass man ein Fahrzeug bequem unterstellen kann und noch weiteren Platz zum lagern von Brennholz, sowie einen ordentlichen Abstepplatz für die Mülltonnen hat. Nebenbei bietet ein Carport den Vorteil das dieses auch auf der eigentlich nicht bebaubaren Fläche des Grundstückes gebaut werden darf.

In unserem Fall ist vorher noch ein entscheidender Punkt zu prüfen. Am Rand unseres Grundstückes verläuft eine Stromleitung und hier gilt es nun mit dem Stromversorger zu klären ob und wie das Carport in den im Bebauungsplan ausgewiesenen Sicherheitsabstand zur Stromleitung gebaut werden darf.

Das werden wir demnächst in Angriff nehmen und prüfen ob da was zu machen ist. Der textliche Bebauungsplan gibt das auf jeden Fall mal her.

Grundstück: Grundbuchauszug und Leitungsrechte

Heute war wieder ein spannender Tag, so langsam tragen wir wieder alle benötigten Unterlagen zusammen, um dann die Finanzierungsanfrage zu stellen.

Da ich beruflich momentan wieder unterwegs bin, war Steffi heute beim Amtsgericht Westerburg um den erforderlichen Grundbuchauszug zu holen.
Das hat auch alles ordentlich funktioniert, wir hatten eine Bestätigung vom Eigentümer (Gemeinde Kirburg) das wir berechtigtes Interesse am Grundbuchauszug haben und nach kurzer Zeit und dem Abdrücken der anfallenden Gebühr von 10,00€, war dieser Termin auch schon erledigt.

Interessanter Weise war im Grundbuch im 3 Abschnitt ein Leitungsrecht für unseren Stromversorger eingetragen. Nach kurzer Recherche im Internet und einem Telefonat mit dem Bürgermeister, stellte sich heraus, dass eine Stromleitung das Grundstück ganz leicht streift. Diese Stromleitung ist uns bei den ganzen Besuchen des Grundstückes niemals ins Auge gefallen. Sie war da, aber ihr wurde nie Beachtung geschenkt, da sie eigentlich über der Straße entlang läuft.

Nun gut die Leitung schränkt unser Bauvorhaben nicht ein und unserer Bank sind die vorgehenden Leitungsrecht auch egal.