Grundstück: Zahlung angewiesen

Nachdem am Mittwoch die Unterlagen vom Notar kamen und die Bank ebenfalls den erhalt per E-mail bestätigt hat, haben wir gestern die Auszahlungsanweisung für den Kauf des Grundstückes per E-mail gesendet. Der erhalt wurde auch prompt bestätigt. Mal schauen wie lange es jetzt noch dauert bis das Geld überwiesen wird. Die Telefonische Erreichbarkeit ist auf jeden fall sehr gut !

Mo – Fr 07:30 – 22:00 Uhr

Sa 08:00 – 18:00 Uhr

Das loben wir uns.

 

Nebenbei kommen bei der Rechnung des Notars Fragezeichen auf… Gemäß Rechnung wurde eine Rangbescheinigung erstellt. Diese liegt aber weder der Bank noch uns vor. Zumal die Bank die Rangbescheinigung nicht benötigt, da es sich um einen Grundstückskauf einer Gemeinde handelt.

Da werden wir doch am Montag der Sache mal auf den Grund gehen immerhin soll die Rangbescheinigung 280 € kosten.

Garage: Planung

Heute möchten wir euch ein wenig über unsere weitere Planung bezüglich einer Garage berichten.

Für uns war ziemlich schnell klar das wir ohne Keller bauen werden. Die hohen Kosten, sowie der zum Teil unkalkulierbare Mehraufwand an Erdarbeiten waren für uns die entscheidenden Argumente gegen einen Keller.

Um trotzdem weitere Abstellfläche für alles mögliche zu bekommen, möchten wir eine große Doppelgarage an das Haus setzen. Im wesentlichen soll die Garage von den Grundmaßen 6,00m x 9,36m groß sein. Die Fläche soll aufgeteilt werden in eine Doppelgarage, sowie einen weiteren Abstellraum.

Die Planung der Garage ist Bestandteil der Architektenleistung und haben wir bei Allkauf mitbeauftragt, so dass wir innerhalb der nächsten 5 Jahre nach Baugenehmigung mit dem Bau der Garage beginnen können.

Derzeit sind wir noch in der Findungsphase was es für eine Garage werden soll.

Stahlfertiggarage, Massivbauweise, Holständerbauweise oder doch eine Betonfertiggarage.

Hier sind wir doch im moment relativ unschlüssig, zumal das ganze noch ein wenig Zeit hat und wir erst einmal froh sind wenn das Haus steht 🙂 Trotzdem möchten wir von euch wissen für was für eine Garage ihr euch entscheiden würdet und am besten auch noch warum ihr euch für die eine oder andere Bauweise entscheiden würdet.

Notar: Grundstückskaufvertrag / Grundbucheintrag II

Gestern ist der Beurkundete Grundstückskaufvertrag, sowie der der Grundbucheintrag als Kopie vom Notar gekommen. Die anderen Ausfertigungen für die Bank hat der Notar freundlicher Weise direkt dorthin versand und sind auch schon angekommen. ( Die Funktion der E-Mail Benachrichtigung der ING-DiBa finde ich klasse! )

Gleichzeitig flatterten damit auch die ersten Rechnungen ins Haus.

Für die Grundschuldbestellung sind knapp 900 € fällig und für den Grundstückskaufvertrag noch einmal etwas mehr wie 500 €
Die genauen Preise sind in der Kalkulation sichtbar.

Finanzierung: Finanzmakler

baufi-netzwerkUns hat lange die Frage beschäftigt wie wir finanzieren wollen, ob mit- oder ohne Finanzmakler. Wir haben uns erst dagegen entschieden. Auf der einen Seite ist es gut wenn man einen direkten Ansprechpartner hat und einem behilflich sein kann. Auf der anderen Seite hört und ließt man soviel negatives über schwindelige Finanzmakler, die aufs schnelle Geld aus sind und eine möglichst hohe Provision abstauben wollen.

Schlussendlich sind wir dann doch bei einem Finanzmakler gelandet. Unser Allkauf Verkäufer Herr Roidl stellte uns Herrn Momberger vor, der uns ein unverbindliches Angebot unterbreitete. Wir waren nicht nur mit dem Angebot, sondern auch mit dem Umgang sehr zufrieden.
Das Gesamtpaket war stimmig. Das Angebot ließen wir durch einen befreundeten Versicherungsfachmann gegenprüfen und ziemlich schnell war uns klar das wir insbesondere im schwierigen Bereich Finanzierung eine kompetente Hilfe benötigen die uns als Ansprechpartner und Berater zur Seite steht. Wir glauben das wir hier eine gute Entscheidung getroffen haben, bisher sind wir auf jeden Fall sehr zufrieden und er ist in unseren Augen sehr zu empfehlen! Herr Momberger steht uns mit Rat und Tat zur Seite!!!!! Egal um was es geht und welche Fragen man hat, er hat immer eine Lösung parat!!!!! Auf Herrn Momberger ist auf jeden Fall verlass! Ruft man ihn an und er ist gerade nicht erreichbar, kann man sicher sein das er sich schnellstmöglich meldet.

Link zur WhoFinance Seite

Werkzeug & Ausrüstung: Anhängerkupplung Teil I

Mal ein etwas anderes Thema… Da wir ja ziemlich viel in Eigenleistung bauen werden und mit Sicherheit der ein oder andere besuch im Baumarkt anstehen wird, steht die Überlegung im Raum eine Anhängerkupplung fürs Auto zu beschaffen. Ein Anhänger wäre kein Problem da würden wir ohne Probleme dran kommen. Das passende Auto um auch große Anhänger zu ziehen steht auch schon auf dem Hof und die Führerscheinklasse E hab ich zu mindestens in meinem Dienstführerschein. Die Umschreibung habe ich jetzt mal beantragt gebrauchen kann man das ja eigentlich immer mal.

Nun weiter zum Thema Anhängerkupplung:
Im Grunde genommen sollte das ganze kein großes Problem darstellen.
Die Anhängerkupplung (abnehmbar) inklusive Elektrosatz kostet ca. 400€ das wäre dann ein Kupplung von AL-KO. Andere Hersteller wären Westfalia oder Thule. Die Kosten für den Einbau und das freischalten im Steuergerät werden sich wohl auf 100-150€ belaufen. Dazu kommt noch eine Diffusorblende mit einer extra Klappe für die Kupplung die zusätzlich ca. 100-150€ Kosten wird.
Im gesamten also eine Investition von ca. 600-700€.
Wie ich finde ist das durchaus sinnvoll. Schließlich kommt das Holz was wir später in unserem Kamin verfeuern wollen ja auch nicht unbedingt mit nem Esel aus dem Wald.

Hausanschluss: Telekom Vertragsunterlagen

Gestern kamen endlich die vollständigen Unterlagen der Telekom, die uns einen Telefonanschluss ins Haus bringen soll.

Im gesamten ist hier der Ablauf bisher relativ überschaubar.

Die im Internet zu findende Informationsseite der Telekom für Bauherren ist relativ leer ohne großartige Inforamtionen. Dafür wird man aber an die kostenfreie Hotline für Bauherren verwiesen. Also riefen wir vor drei Wochen an. Die wie meistens sehr freundlichen Mitarbeiter nahmen unsere Daten auf, sowohl die Persönlichen als auch Angaben zum Grundstück. Die Vertragsunterlagen sollten dann ca. 5 Werktage später eintreffen.

6 Tage später traf dann lediglich die schriftliche Bestätigung ein, das die schriftlichen Vertragsunterlagen in 5 Werktagen bei uns sein sollen.

Nach weiteren 6 Werktagen sind die Unterlagen nun alle da. Dieser Vertrag muss nun innerhalb von 3 Wochen unterschrieben zurück gesandt werden. Zusätzlich müssen noch die Unterlagen vom Architekten also der Grundriss, sowie der Lageplan mit eingezeichnetem Haus angefügt werden.
Mal schauen wie es hier weiter geht.

Grundstück: Einmalbeiträge Wasser / Abwasser

Heute hat uns der Bürgermeister die Rechnungen der bisher geleisteten Einmalbeiträge für Wasser und Abwasser gesendet. Die Erschließung mit diesen Gewerken hat demnach etwas mehr als 9000€ gekostet. Eine stolze Summe, aber zum Glück sind diese Kosten bereits in den Grundstückskosten enthalten.

Finanzierung: Darlehensbestätigung

Logo_ING-DiBaInzwischen sind alle Darlehensbestätigungen eingetroffen und auch die dazugehörigen Konten sind Online Sichtbar.

Um das gesamte Bauvorhaben, finanziell besser zu organisieren, haben wir uns dazu entschieden, neben den Darlehen auch ein Giro Konto bei der ING-DiBa zu eröffnen. Von diesem Konto aus wird ab sofort alles was unser Bauvorhaben betrifft geregelt.

Dabei kamen uns die Kondition der ING-Diba wirklich entgegen.

Das ING-DiBa Giro Konto ist kostenlos. Dazu bekamen wir jeweils eine EC-Karte und zusätzlich jeweils eine VISA-Karte. Mit der VISA Karte kann man laut Aussage ING-DiBa an 90% aller Bankautomaten kostenlos Geld abheben. Das haben wir inzwischen auch getestet und siehe da es funktioniert. 3 Tage später sieht man die Abbuchung dann auf dem Konto.

Abgerundet wird das ganze mit einem kostenlosem Tagesgeldkonto zum Zwischenparken von Finanzierungsmitteln.

Das Online-Banking ist sehr ordentlich und übersichtlich gestaltet man sieht alle Salden der einzelnen Konten auf einen Blick und hat einen schnellen überblick.

Architekt: Planungsgespräch

Heute war unser Planungsgespräch mit unserem Architekten. Mit dabei war ebenfalls unser Allkauf Verkäufer Herr Roidl.

Das Planungsgespräch fand bei uns zuhause statt. Das hatten wir so vorher noch nirgendwo gelesen, aber wir freuten uns darauf, denn so war die Unterbringung unserer Kids auch gesichert.

Das Wetter spielte auch mit, die Sonne strahlte und es war keine Wolke am Himmel. Also fand unser Planungsgespräch unter freiem Himmel auf der Terrasse statt.

Um kurz nach 10:00 Uhr war es soweit. Herr Roidl war bereits da und der Architekt Herr B. kam auch. Anders als erwartet versteckte sich der Architekt nicht hinter einem Laptop um sein Programm zu bedienen, sondern zeichnete mit uns zusammen Zimmer für Zimmer auf Transparentpapier. Das war sehr schön so konnte ganz gelassen und offen kommuniziert werden. Wir wählten Haustür, Farbe der Dachziegel, Fensterfarbe, Fensterformen ,Treppenmodell und Fassadenfarbe aus. Zusätzlich änderten wir sowohl im Erdgeschoss, als auch im Dachgeschoss noch den Grundriss und setzten einen Schornstein für den Kamin ins Wohnzimmer. Insgesamt sind wir super gut voran gekommen und Herr B. ist immer auf unsere Wünsche und Ideen eingegangen. Zusätzlich hat er eigene Ideen eingebracht, auf die wir so wahrscheinlich nie gekommen wären, die aber wirklich Sinn machen. Es war ein wirklich konstruktives Gespräch. Auch das wir vorher unsere Idee des Grundrisses bereits gezeichnet haben war definitiv richtig, so konnten wir viel präziser unsere Ideen und Wünsche vermitteln. Ebenfalls war die Anwesenheit unseres Verkäufers Herr Roidl sehr sinnvoll. Er war zurückhaltend, aber immer da wenn wir fragen oder Probleme bei einer Entscheidung hatten.

Der einzige Wermutstropfen an dem Gespräch war, das wir keine Zeichnung oder Ansicht des Hauses bekommen haben, da ja wie bereits erwähnt alles auf Transparentpapier gezeichnet wurde. Das ist aber nicht weiter schlimm außer, dass das Warten auf die Vorabzüge so unglaublich schwer fällt. 🙂

Danach wurde noch der ganze Papierkram erledigt. das Planungsprotokoll wurde ausgefüllt. Die Unterlagen für den Tiefbauer wurden uns überreicht. Und wir mussten mal wieder einige Unterschriften leisten.

Zum Schluss sind wir noch alle zusammen an unser Grundstück gefahren und haben vor Ort noch kurz geschaut ob alles passt.

Insgesamt dauerte unser Planungsgespräch nur knapp vier Stunden inkl. Mittagessen und Besuch des neuen Grundstückes. Das ist ziemlich flott. Auf anderen Bautagebüchern hat man schon von Planungsgesprächen die 8 Stunden dauerten gelesen. Trotzdem haben wir ein wirklich gutes Gefühl. All unsere Wünsche wurde eingearbeitet und berücksichtigt, selbst Wünsche die wir eigentlich erst einmal zurückgestellt hatten, konnten realisiert werden. Jetzt heißt es warten auf die Vorabzüge……

Finanzierung: Kalkulation

In Vorbereitung unseres Hausbauprojekts haben wir wirklich viele Bautagebücher gelesen. Besonders interessant fanden wir dabei wenn es um Kalkulationen und Kostenauflistungen ging. Dies hat uns dazu bewegt auch unsere Kosten transparent aufzulisten und diese zu veröffentlichen.
Das ganze Thema Hausbau ist so komplex und es gibt unglaublich viele Dinge die es zu beachten gilt. Uns war es bisher immer eine große Hilfe wenn klar und deutlich aufgelistet wurde was etwas kostet. Das ist sowohl bei unserem Verkäufer so, wie auch bei unserem Architekten und nicht zu vergessen die unzähligen Blogs in denen von Erfahrungen beim hausbau berichtet wurde.

Hier der Link zu unserer Kalkulation. Diese wird nach und nach mit den tatsächlichen Kosten ergänzt.