Grundstück: Grenzsteinsuche die dritte….

Grundstück I

Grundstück I

Aller guten dinge sind drei und so sind wir gestern am frühen Abend wieder auf unser Grundstück gefahren um nach dem dritten Grenzstein zu suchen.

In Vorbereitung dazu hab ich mal wieder das Geoportal Rheinland-Pfalz des Landesvermessungsamt genutzt. Hier kann man eine ganze Menge an Informationen über ein Grundstück herausfinden. Nicht nur die Bodenrichtwerte, Flure und Flurstücknummern, sondern auch Angaben über die genauen Grenzen eines Grundstückes. Eine der besten Funktionen ist jedoch die Vermessungsfunktion, mit der man genaue Abstände und Flächen auf der Karte messen kann. So konnten wir die genauen Abstände von Grenzstein zu Grenzstein bestimmen.

Grenzstein III

Grenzstein III

Also sind wir mit neuem Elan und vor allem mit neuen Maßen gestern Abend, nachdem es nicht mehr ganz so warm war, auf das Grundstück gefahren und haben nach dem dritten Grenzstein gesucht. Dieser ist der vermeintlich wichtigste Grenzstein, da dieser drei Grundstücke voneinander trennt. Im Gepäck hatten wir zwei Maßbänder, Spaten, Spitzhacke, Eisenstange zum Stochern und Handschuhe(beim letzten mal gab es Blasen an den Händen 🙂 ). Nachdem wir von den beiden bereits gefunden Grenzpunkten die Entfernung gemessen haben, ergab sich ein Gebiet wo er sein musste. Siehe da… nach gar nicht all zu langem suchen haben wir ihn gefunden. Die Angaben aus dem Geoportal haben also tatsächlich gestimmt. 🙂 Juhu. Somit haben wir nun auch diesen Grenzstein gefunden.

Kleines Schlachtfeld nach der Suche

Kleines Schlachtfeld nach der Suche

In den kommenden Wochen wollen wir nun das Haus grob abstecken um ein Gefühl dafür zu bekommen wie sich das Haus samt Garage und Einfahrt auf dem Grundstück macht. Die Bezugspunkte haben wir nun dafür. 🙂

Ein paar neue Bilder sind dabei auch entstanden, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

Advertisements

Grundstück: Grenzsteinsuche die zweite….

Grenzstein I

Grenzstein I

Gestern waren wir wieder auf dem Grundstück und haben den zweiten Anlauf gewagt unsere Grenzsteine zu finden. Nachdem wir am Mittwoch noch kurz Rücksprache mit dem Ortsbürgermeister gehalten haben und uns dieser mitteilte, dass die Grenzsteine 2 Meter versetzt von der Straße gesetzt wurden, hatten wir ja immerhin einen Tip.

Grenzstein Nummer 1 wurde auch ziemlich schnell gefunden. 🙂 Das ging eigentlich ziemlich flott und hat uns nicht viel Mühe und Zeit gekostet. Grenzstein Nummer 2 war da schon bedeutend hartnäckiger. Hier suchten wir bestimmt eine Stunde gefühlsmäßig waren es eher 4 Stunden 🙂 Aber zu guter letzt haben wir auch diesen Grenzstein gefunden.

Grenzstein II

Grenzstein II

Lediglich am dritten Grenzstein sind wir dann noch gescheitert. Trotz intensiver Suche, haben wir den Grenzstein bisher noch nicht gefunden. Und nachdem es inzwischen auch zeitlich ziemlich vorangeschritten war, haben wir die Suche abgebrochen und auf den kommenden Samstag verschoben. Inzwischen werden wir versuchen vielleicht noch ein paar Hinweise vom Landesvermessungsamt zu bekommen. Die müssen ja wissen wo ihre Grenzsteine vergraben sind.

Grundstück: Grenzsteinsuche die erste….

Grundstück I

Grundstück I

Um unser neu erstandenes Werkzeug direkt mal zu testen, sind wir am Dienstag Nachmittag direkt zum Grundstück gefahren mit dem Ziel die Grenzsteine zu finden.

Irgendwie hab ich mir das leichter vorgestellt oder zumindestens gehofft das wir einen finden der auf der Oberfläche Sichtbar ist. Aber leider nichts als Wiese ! Da im Moment ja auch nur die Baustraße vorhanden ist, hatten wir auch leider keinen richtigen Bezugspunkt als Ausgangspunkt. Also legten wir los und suchten an den Orten wo die Grenzsteine vermutlich sein müssten. Das ganze war aber nicht wirklich von Erfolg gekrönt, so dass wir im Endeffekt KEINEN Grenztein gefunden haben.

Positiv war aber, dass wir auch durch das gute Wetter bedingt inzwischen die Nachbarschaft ein bisschen kennengelernt haben. Das war wirklich super und so saßen wir schließlich noch bis halb zehn mit unseren neuen Nachbarn auf deren Terrasse. Unsere neuen Nachbarn haben ebenfalls Kinder, die sogar fast im gleichem alter sind und so waren auch die kleinen gut beschäftigt.

Gestern Abend hab ich dann noch einen Bekannten gefragt der beim Landesvermessungsamt arbeitet ob er mir nicht sagen kann wo die Grenzsteine liegen. Er wollte nachschauen und uns dann bescheid geben.

Die Grenzsteinsuche haben wir also noch nicht aufgegeben und so werden wir weiter suchen. Irgendwo müssen die ja sein !!!

Grundstück: Grundbuchauszug und Leitungsrechte

Heute war wieder ein spannender Tag, so langsam tragen wir wieder alle benötigten Unterlagen zusammen, um dann die Finanzierungsanfrage zu stellen.

Da ich beruflich momentan wieder unterwegs bin, war Steffi heute beim Amtsgericht Westerburg um den erforderlichen Grundbuchauszug zu holen.
Das hat auch alles ordentlich funktioniert, wir hatten eine Bestätigung vom Eigentümer (Gemeinde Kirburg) das wir berechtigtes Interesse am Grundbuchauszug haben und nach kurzer Zeit und dem Abdrücken der anfallenden Gebühr von 10,00€, war dieser Termin auch schon erledigt.

Interessanter Weise war im Grundbuch im 3 Abschnitt ein Leitungsrecht für unseren Stromversorger eingetragen. Nach kurzer Recherche im Internet und einem Telefonat mit dem Bürgermeister, stellte sich heraus, dass eine Stromleitung das Grundstück ganz leicht streift. Diese Stromleitung ist uns bei den ganzen Besuchen des Grundstückes niemals ins Auge gefallen. Sie war da, aber ihr wurde nie Beachtung geschenkt, da sie eigentlich über der Straße entlang läuft.

Nun gut die Leitung schränkt unser Bauvorhaben nicht ein und unserer Bank sind die vorgehenden Leitungsrecht auch egal.

Grundstück: Grundstückssuche die zweite.

Foto 1-2Anfang Januar war es soweit, so langsam hatten wir den Schock des ersten Versuch verdaut und wir waren bereit wieder nach vorne zu blicken.
Wir schauten uns also nach einem neuen Grundstück um.

Wir fuhren die Umliegenden Gemeinden ab und schauten wo es Neubaugebiete mit offensichtlich freien Grundstücken gab. An einigen Grundstücken waren auch Telefonnummern vermerkt, die wir anriefen um nähere Informationen zu erhalten. Ein paar ganz schöne Grundstücke waren auch dabei aber noch nicht das Traumgundstück.

Unsere nächste Anlaufstelle, waren die Umliegende Gemeindebürgermeister. Wir stellten erst einmal unverbindliche Anfragen per E-Mail welche Grundstücke denn überhaupt verfügbar waren.

Foto 2-2Hier ein kleiner Tipp für alle die Grundstückssuchenden in Rheinland Pfalz:
Über das Web Portal BORIS RLP, kann man ziemlich gute die Größe von einzelnen Grundstücken herausbekommen, und das ganz bequem von Zuhause am Rechner ohne Behördengänge und Telefonate.

Einige der Gemeinden meldeten sich auch prompt. Unter anderem die Gemeinde Kirburg. Kirburg war ursprünglich nicht unser erster Anlaufpunkt.
Aber die Verkehrsgünstige Lage sowie die günstigen Grundstückspreise im Neubaugebiet waren auf dem zweiten Blick auf jeden Fall sehr verlockend.
Dazu kam der nette Kontakt mit dem Bürgermeister der uns immer unterstütze.

Im ersten Telefonat erfragten wir welche Grundstücke noch im Besitz der Gemeinde waren und wieviel diese Kosten würde. Daraufhin schauten wir uns die Grundstücke über das Geo Portal BORIS RLP an. Und tatsächlich wir fanden unser Traumgrundstück. All unsere Wünsche und Anforderungen wurden erfüllt. Das Grundstück hat mit 738qm eine angenehm Größe, ist in einem Neubaugebiet, es ist ein Eck-Grundstück und ist in einem ganz leichten Südhang.

Key Facts Grundstück Kirburg
+ schönes Grundstück
+ erschwinglicher Preis
+ unmittelbare Anbindung zur Bundesstraße in Richtung Köln / Koblenz
+ Einkaufsmöglichkeiten für den kleinen Einkauf Fußläufig erreichbar
+ Einkaufsmöglichkeiten für den größeren Einkauf in 5 Minuten mit dem
Auto erreichbar
+ Kindergarten und Grundschule im Nachbarort
+ Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe 150m
+ Eine schöne Aussicht, die nach jetzigem Bebauungsplan nicht zu verbauen
Ist.
+ wir wollten ein Eck-Grundstück
+ das Grundstück ist voll erschlossen lediglich die Straßendecke muss noch
fertig gestellt werden

Dieses Grundstück Soll es sein und zwar unbedingt !!!

Grundstück: Nun wissen wir mehr….

Wie ihr wisst haben wir in Verhandlung mit dem Gemeinderat gesteckt. Wir mussten eigentlich nur ein Paar Tage darauf warten um mehr darüber zu erfahren, ob die Möglichkeit nicht doch besteht das die Gemeinde uns preislich entgegen kommt, aber uns kam es wie Ewigkeiten vor. Am Dienstag Abend kam dann der erlösende Anruf. Uns wurde mitgeteilt das uns die Gemeinde mit dem Preis nicht entgegen kommt, da sie schon vom preis abgewichen sind, damit die Grundstücke verkauft werden. Der andere Grund der uns genannt wurde war das es unfair den anderen gegenüber wäre, aber sind wir mal ganz ehrlich. Wer nicht versucht zu handeln kann auch nichts gewinnen. Wir haben es versucht und es hat nichts gebracht. Aber gut, trotzdem werden wir uns für das Grundstück entscheiden. 😉

Haus traum ausbau haus aus der Vogelperspektive….

img008Um sich unser Vorhaben ein bisschen besser vorstellen zu können und um einen kleinen Eindruck zu gewinnen was wir vor haben, hab ich die ruhige Zeit heute Vormittag dazu genutzt mich ein bisschen künstlerisch zu betätigen. Das ganze ist ein relativer grober Anhalt der immerhin ziemlich Maßstabsgetreu sein sollte. Das Grundstück befindet sich in leichter Südhanglage. Unsere Absicht ist es das Grundstück mit Aushub aus Frostschürze und Bodenplatte auf ein Niveau anzugleichen. Die Garage soll erst im späteren Verlauf dazu kommen. Der Carport sollte erst mal reichen. Wir sind gespannt wie weit der Plan von der Realität abweicht. 🙂