Carport: Sicherheitsbereich Stromleitung IV

Gestern ist die offizielle Bestätigung der KEVAG gekommen, dass aus deren Sicht nichts gegen den Bau des Schleppdach Carportes spricht. Ein Vermesser der KEVAG war diese Woche noch am Grundstück und hat die Stromleitung neu vermessen. Deswegen hat die Anfrage ein bisschen länger gedauert. Das wussten wir aber und so hat das alles gepasst. Insgesamt sind wir mit der Kommunikation mit der KEVAG bisher wirklich zufrieden.

Jetzt steht dem Bau nichts mehr im Weg und unsere Autos werden ein schönes Plätzchen bekommen.

 

Advertisements

Haus: Grundriss Selbstversuch

Heute bin ich mal wieder zum zeichnen gekommen.

Im EG musste das Bad und der Hw Raum getauscht werden. Dies ermöglicht uns im nachhinein einen einfacheren Anbau der Garage.  Die Küche wandert in das Wohnzimmer und wo einst die Küche war ist jetzt das Schlafzimmer.

Im Dachgeschoss habe ich mich von Grundriss des Allkauf Haus Präsent 3 inspirieren lassen. Ein Arbeitszimmer auch wenn es noch so klein ist wäre toll und dazu drei gleich große Kinderzimmer. Wer weiß was noch kommt. Im gesamten bin ich ganz zufrieden lediglich am Bad bin ich ein bisschen verzweifelt.

Ich bin gespannt was der Architekt dazu sagt und ober etwas damit anfangen kann.

20140525_Grundriss_Skizze_EG_Ausschnitt20140525_Grundriss_Skizze_DG_Ausschnitt

Haus traum ausbau haus aus der Vogelperspektive….

img008Um sich unser Vorhaben ein bisschen besser vorstellen zu können und um einen kleinen Eindruck zu gewinnen was wir vor haben, hab ich die ruhige Zeit heute Vormittag dazu genutzt mich ein bisschen künstlerisch zu betätigen. Das ganze ist ein relativer grober Anhalt der immerhin ziemlich Maßstabsgetreu sein sollte. Das Grundstück befindet sich in leichter Südhanglage. Unsere Absicht ist es das Grundstück mit Aushub aus Frostschürze und Bodenplatte auf ein Niveau anzugleichen. Die Garage soll erst im späteren Verlauf dazu kommen. Der Carport sollte erst mal reichen. Wir sind gespannt wie weit der Plan von der Realität abweicht. 🙂

Haus: Das passende Haus finden…

Wir haben uns einige Angebote der Firmen schicken lassen. Einen Samstag sind wir dann zu Musterhäusern gefahren und haben  uns als erstes bei Massa genauer informiert, bzw. haben wir es versucht. Der Verkäufer war recht nett, hat uns nach den Vorstellungen gefragt. So weit, so gut. Als wir ihn dreimal nach Preisen gefragt haben ( womit man rechnen muss, was alles auf uns zu kommt, was in diesen Ausbaupaketen drin ist …) , ist er unseren Fragen ausgewichen. Um uns zu locken, meinte er das wenn wir seine Kunden werden, die kinder von ihm einen Pool bekommen. Das hat uns ziemlich verärgert und so kam Massa ganz schnell nicht mehr in Frage. Nun fing die Überlegung erneut an ….. Dann kamen wir unter anderem auf Allkauf. Wir haben dort angerufen und einen Termin bei uns zu Hause ausgemacht. Der nette Herr kam dann auch schon nach einigen Tagen. Wir haben uns den Abend zuvor zusammengesetzt, uns Fragen überlegt und das ungefähre Budget. Als er dann kam, war es erst sehr distanziert, dann tauten wir alle recht zügig auf. Auch hier haben wir über unsere Vorstellungen gesprochen. Wir haben im Vorfeld eine Skizze vorbereitet, ganz nach unseren Vorstellungen. Diese haben wir ihm dann auch vorgelegt. Wir haben den Herren von Anfang an als sehr offen empfunden, waren aber gespannt wie offen er gegenüber der Finanziellen Sachlage ist. Als es dann an den finanziellen Teil ging, waren wir überrascht wie offen er diesem Thema gegenüber stand. Wir haben uns darauf geeinigt das er Angebote für uns vorbereitet und wir uns dann in seinem Musterhaus treffen und er uns dann sine Vorschläge macht. Als wir uns erneut trafen, war ein Finanzmakler mit bei dem Gespräch ( zumindest am Anfang ) . Wir haben mit ihm soweit alles durch gerechnet, wo wir Finanziell ungefähr hinkommen werden. Als der Finanzmakler gefahren ist, hat sich unser Verkäufer eine Menge Zeit genommen, uns seine Vorschläge gemacht und darüber gesprochen. Uns war es wichtig zu erfahren, welche kosten auf uns zu kommen, was alles in den Ausbaupaketen enthalten ist und worum wir uns alles kümmern müssen. Wir sind so mit Informationen zugeschüttet worden, dass sich das erstmal alles setzen musste

Haus: Weiteres Informationsmaterial

Heute kam wieder mal ein_MG_3168[1] paar neue Informationsangebote. Unter anderem Werbematerial der Firma Allkauf. Allkauf ist uns schon im Musterhauszentrum Mühlheim-Kärlich aufgefallen. Dazu kommt das Internetangebot der Firma Allkauf, dass sich aufgeräumt und ordentlich präsentiert. Allkauf hat im Moment die Sonderaktion Summertime, bei der z.b. die Bodenplatte bereits im Preis enthalten ist, sowie eine höhere Ausstattung des Badezimmers und auch das Gartenpaket überzeugt uns. Bei dem zwar mit Sicherheit noch einiges an Material dazu kommen wird, aber es ist immerhin ein Anfang.

Insgesamt klingt das alles ziemlich interessant. Mal schauen wie es weitergeht.

Sonstiges: Musterhauszentrum Mühlheim-Kärlich

Musterhauszentrum Mühlheim-Kärlich

Musterhauszentrum Mühlheim-Kärlich

Heute waren wir mal wieder im Musterhauszentrum Mühlheim-Kärlich. Grund genug also mal ein paar kleine Worte über das Musterhauszentrum zu verlieren.

Erst einmal das Musterhauszentrum ist wirklich sehr sehr groß !!! Mehr als 40 Häuser von verschiedenen Herstellern in allen möglichen Bauvarianten sind hier ausgestellt. Nicht dazu gerechnet sind die Ausstellung von Zubehör wie Garagen oder Kaminöfen. Es bleiben also keine Wünsche offen.

Parkplätze sind auch genügend vorhanden, oder wir hatten bei unsere Besuchen immer Glück.

Man kann also gemütlich durch die Häuser schlendern und sich allerlei Inspirationen und Information holen. Wir haben uns bei unserem ersten Besuch hier auch erst einmal alle möglichen Varianten angeschaut und uns grundlegende Informationen besorgt. Von nahezu jedem Hersteller erhält man gutes Informationsmaterial zu Orientierung. Ansprechpartner bzw. Verkäufer sind in jedem Haus vorhanden und für Fragen offen.

Wird es dann konkreter mit der Hausplanung und eine bestimmte Firma ist ins Auge gefasst, sollte man unter Umständen vor dem Besuch einen Termin vereinbaren, damit sich der Berater ein bisschen Zeit nehmen kann.