Architekt: Vorabzüge

Juhu….. die Vorabzüge sind am Dienstag von unserem Architekten gekommen. Nun sehen wir zum ersten mal so richtig was wir während des Planungsgespräches fabriziert haben. Und was soll man sagen… Es sieht gar nicht so schlecht aus. 🙂 Wir sind auf jeden fall sehr zufrieden. Es sind noch kleinere Änderungen einzufügen, die aber wirklich nur marginal sind.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Erdgeschoss ergeben sich folgende Änderungen:

  • Das Badezimmer muss ein wenig verkleinert werden, um alle Gerätschaften in den Hauswirtschaftsraum zu bekommen.
  • Die Tür vom Flur zum HWR wird gedreht und ein kleines bisschen nach oben verschoben, so dass sich die Tür in Richtung Flur öffnet und der Zählerschrank im HWR hinter der Tür seinen Platz findet.
  • Die Tür zum Schlafzimmer wird ein kleines bisschen nach oben verschoben.
  • Die Küchentür zur Terasse wird mittig zwischen Schiebtür und Wandecke geschoben.
  • Der Wandübersprung in der Küche wird entfernt, so dass die Küche offener wird.
  • Die Wohnzimmertür wird entfernt und nach rechts verschoben, so dass wir eine 2-flügelige Glasschiebetür einbauen können.

Im Dachgeschoss haben wir folgende Änderungen

  • Die Fenster werden ausgerichtet, so dass sich im Gesamten ein symmetrisches Bild ergibt.
  • Das Badezimmer wird angepasst. Die Dusche wird rechts unten in die Ecke gebaut, links daneben schließt der Waschtisch an. Die Wand, an der die Dusche bisher stand, bleibt erhalten. Dahinter wird das WC eingebaut. Die Badewanne bleibt da wo sie ist.

Das waren auch schon die Änderungen. Wir sind bisher wirklich sehr zufrieden mit der Arbeit des Architekten. Unsere Wünsche wurden konsequent umgesetzt und er hat immer eine Lösung parat und gibt sich dabei viel mühe. Jetzt heißt es warten auf die fertige Zeichnung und den Bauantrag.

Werbeanzeigen

Willkommen: 5000 Aufrufe

In dieser Woche hat der 5000. Aufruf  auf unser kleines Bautagebuch stattgefunden. Das ist eine ganze Menge und nicht zuletzt auch eine gute Motivation das Bautagebuch weiter so zu führen, wie wir es bisher gemacht haben. Alleine in den letzten 30 Tagen wurde fast 2000 mal auf unsere Seite geklickt.

Es wird also Zeit einmal DANKE zu sagen.

DANKE !!!

Bodenprobe: Es tut sich etwas…

Gestern Abend sind wir noch schnell am Grundstück vorbei gefahren um nach dem rechten zu schauen.

Und siehe da…. Man sieht deutliche Fußspuren im inzwischen ziemlich hohen Gras. Da musste ich doch direkt mal schauen was sich da getan hat. Anscheinend wurden die Bodenproben gezogen. Damit haben wir zwar gerechnet, aber es ist trotzdem ein schönes Gefühl an unser Grundstück zu fahren und festzustellen das sich etwas getan hat.

Jetzt sind wir auf das Ergebnis gespannt und was uns hier für Überraschungen erwarten.

Foto 1 (1)

So sieht dann wohl ein Bohrloch aus.

Foto 2 (1)

Es hat sich etwas getan.

Allkauf: Haustypänderung

Tja, die gute Haustypänderung! 🙂

20140526_Grundriss_Präsent_5Vorab: das Haus was zuerst geplant wurde war uns zu schmal, dafür aber sehr lang, da wir eine offene Küche,Essbereich und Wohnzimmer haben wollen. Wir wollten die Hausverbreiterung mit dem Architekten besprechen der uns zur Seite gestellt wurde.
Der Architekt rief mich vormittags an um mit mir den Termin für die genaue Hausplanung zu machen. Alles schön und gut, bis die Frage auf größere Veränderungen im Raume stand. Ich hab mir nichts weiter gedacht und ihm gesagt das es keine gravierenden Veränderungen gibt, bis auf das wir unser Haus etwas breiter, dafür aber etwas kleiner wollten. 🙂 da kam das Problem. Er lachte kurz und meinte dann das es doch größere Veränderungen wären und das aufgrund der Dachkonstrunktion das Haus so nicht verbreiterbar ist und er Herrn Roidl anrufen muss um nach zu Fragen ob es möglich ist den Haustyp zu ändern. Ungefähr eine stunde später rief mich Herr Roidl an und sagte mir das es die Möglichkeit gibt von dem Vertrag des alten Haustypen zurückzutreten und dann neu planen. Ohje, was hab ich da eine Lawine losgetreten. :))

Herrn Roidl wollte uns ein neues AnPräsent 5gebot machen und abends bei uns vorbei kommen um alles zu unterzeichnen. Der Architektentermin hing uns im Nacken und keinesfalls wollten wir den verschieben, so wurde hier der Turbogang eingelegt. 🙂 Maik und ich überlegten uns vorher nochmal was für uns für ein Haustyp in Frage kommt, weil wir doch schon ziemlich genaue Vorstellungen haben. Auch hier, hätte ich das Herrn Roidl besser vorher mal gesagt. 🙂 er kam mit dem neuen Angebot. Leider entsprach das so gar nicht nach unseren Vorstellungen, weil uns das Haus einfach nicht gefiel. Vorsichtig fragte Maik Herrn Roidl ob es nicht besser wäre Haustyp Präsent  5 zu nehmen. Der arme Herr Roidl. Die ganze Arbeit die er machte war umsonst. So beschloss er schnell nach Hause zu fahren und das Angebot neu zu machen. Um 20 Uhr war er dann mit dem neuen Vertrag da und um 21:30 Uhr war dann alles erledigt. Das war ein langer Arbeitstag für ihn…..

Maik und ich waren nach dem Gespräch so erleichtert, dass unser Haus endlich breiter ist und uns von außen auch viel mehr zusagte! Dann folgte das Architektengespräch….

 

Finanzierung: Bestätigung ING-DiBa

Juhu nachdem am Freitag die mündliche Zusage unseres Finanzmaklers kam und wir uns schon riesig gefreut haben, kam heute auch schon der erste dicke Briefumschlag der Bank. Das ging ja flott.
Nach Sichtung der ganzen Unterlagen haben wir die Ausfertigungen für die Bank unterschrieben und in den mitgesendeten Briefumschlag gepackt. Morgen geht der dann direkt wieder zurück zur Bank.

Finanzierung: zweiter Anlauf

Heute waren wir im Musterhauszentrum Mühlheim-Kärlich bei Allkauf wo wir den den zweiten Versuch starteten. Alle Unterlagen waren dabei und nach nicht allzu langer Zeit waren alle Formulare unterschrieben. Im großen und ganzen sieht unsere Finanzierung wie folgt aus.

ING-DiBa
Betrag: 115000€
Effektiver Jahreszins: 3,45%
Zinsfestschreibung: 15 Jahre

KfW 124
Betrag: 50000€
Effektiver Jahreszins: 2,53%
Zinsfestschreibung: 10 Jahre

KfW 153
Betrag 50000€
Effektiver Jahreszins: 2.02%
Zinsfestschreibung: 10 Jahre

Das sind die harten Fakten unserer Baufinanzierung:

Grundstück: Grundstückssuche die zweite.

Foto 1-2Anfang Januar war es soweit, so langsam hatten wir den Schock des ersten Versuch verdaut und wir waren bereit wieder nach vorne zu blicken.
Wir schauten uns also nach einem neuen Grundstück um.

Wir fuhren die Umliegenden Gemeinden ab und schauten wo es Neubaugebiete mit offensichtlich freien Grundstücken gab. An einigen Grundstücken waren auch Telefonnummern vermerkt, die wir anriefen um nähere Informationen zu erhalten. Ein paar ganz schöne Grundstücke waren auch dabei aber noch nicht das Traumgundstück.

Unsere nächste Anlaufstelle, waren die Umliegende Gemeindebürgermeister. Wir stellten erst einmal unverbindliche Anfragen per E-Mail welche Grundstücke denn überhaupt verfügbar waren.

Foto 2-2Hier ein kleiner Tipp für alle die Grundstückssuchenden in Rheinland Pfalz:
Über das Web Portal BORIS RLP, kann man ziemlich gute die Größe von einzelnen Grundstücken herausbekommen, und das ganz bequem von Zuhause am Rechner ohne Behördengänge und Telefonate.

Einige der Gemeinden meldeten sich auch prompt. Unter anderem die Gemeinde Kirburg. Kirburg war ursprünglich nicht unser erster Anlaufpunkt.
Aber die Verkehrsgünstige Lage sowie die günstigen Grundstückspreise im Neubaugebiet waren auf dem zweiten Blick auf jeden Fall sehr verlockend.
Dazu kam der nette Kontakt mit dem Bürgermeister der uns immer unterstütze.

Im ersten Telefonat erfragten wir welche Grundstücke noch im Besitz der Gemeinde waren und wieviel diese Kosten würde. Daraufhin schauten wir uns die Grundstücke über das Geo Portal BORIS RLP an. Und tatsächlich wir fanden unser Traumgrundstück. All unsere Wünsche und Anforderungen wurden erfüllt. Das Grundstück hat mit 738qm eine angenehm Größe, ist in einem Neubaugebiet, es ist ein Eck-Grundstück und ist in einem ganz leichten Südhang.

Key Facts Grundstück Kirburg
+ schönes Grundstück
+ erschwinglicher Preis
+ unmittelbare Anbindung zur Bundesstraße in Richtung Köln / Koblenz
+ Einkaufsmöglichkeiten für den kleinen Einkauf Fußläufig erreichbar
+ Einkaufsmöglichkeiten für den größeren Einkauf in 5 Minuten mit dem
Auto erreichbar
+ Kindergarten und Grundschule im Nachbarort
+ Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe 150m
+ Eine schöne Aussicht, die nach jetzigem Bebauungsplan nicht zu verbauen
Ist.
+ wir wollten ein Eck-Grundstück
+ das Grundstück ist voll erschlossen lediglich die Straßendecke muss noch
fertig gestellt werden

Dieses Grundstück Soll es sein und zwar unbedingt !!!