Ein kleines bisschen Anerkennung

Nachdem ich diese Woche diesen Blog bei ein paar Bautagebücherlisten eingetragen habe. Wurden wir gestern von hausbau-forum.de angeschrieben ob wir unseren Blog nicht auch dort veröffentlichen wollen. Na klar machen wir das 🙂

Inzwischen sind auch die Zugriffszahlen auf diesen Blog ziemlich beachtlich was uns motiviert diesen Blog weiter zu führen und zu pflegen.

Desweiteren haben wir seit Samstag auch die offizielle Genehmigung den Namen des Allkauf Beraters zu nennen. Das finden wir gut !

Zu guter letzt sei gesagt das sich inzwischen eine ganze Menge getan hat. Aber dazu folgt spätermehr….

Haus traum ausbau haus aus der Vogelperspektive….

img008Um sich unser Vorhaben ein bisschen besser vorstellen zu können und um einen kleinen Eindruck zu gewinnen was wir vor haben, hab ich die ruhige Zeit heute Vormittag dazu genutzt mich ein bisschen künstlerisch zu betätigen. Das ganze ist ein relativer grober Anhalt der immerhin ziemlich Maßstabsgetreu sein sollte. Das Grundstück befindet sich in leichter Südhanglage. Unsere Absicht ist es das Grundstück mit Aushub aus Frostschürze und Bodenplatte auf ein Niveau anzugleichen. Die Garage soll erst im späteren Verlauf dazu kommen. Der Carport sollte erst mal reichen. Wir sind gespannt wie weit der Plan von der Realität abweicht. 🙂

Grundstück: Grundstückssuche die Erste !

img009In der Zwischenzeit haben wir uns nach Grundstücken umgeschaut. Wir wollten so nah wie möglich bei Oma und Opa bauen, damit unsere Kinder immer zu ihnen können wenn sie es wollen. Mein Schwiegervater hat sich sehr mit darein gehangen. Er hat wie ein Weltmeister durch die Gegend telefoniert, ist zu Bekannten gefahren. Leider stellte sich schnell raus, dass all die Grundstücke im Privatbesitz sind und die Leute keinerlei Interesse an einem Verkauf haben. Erneut ist unsere Stimmung gedrückt gewesen und mussten feststellen, dass es keine Chance gibt so nah wie möglich bei Oma und Opa zu bauen. Nun stellte sich erneut dir Frage wohin!? Wir haben uns dazu entschlossen die nahe liegensten Orte ab zufahren. Einen Ort weiter, in einem Neubaugebiet gab es einige Grundstücke. Wir haben uns überlegt welches der Grundstücke für uns in Frage kommt, haben wie wild rum telefoniert. Dann kam in unserem Wällerblättchen der Aushang das von der Gemeinde Grundstücke verkauft werden. ich muss gestehen das der Bürgermeister sehr verwaschen Informationen gegeben hat und uns nicht klar war, was für Kosten inbegriffen sind, da es hieß das es voll erschlossen sei. Bei diesem Termin ist uns erst einmal alles aus dem Gesicht gefallen ist als er uns seinen Preis nannte. Wieder war unsere Stimmung gedrückt und haben hin und her überlegt. Dann entschlossen wir uns dazu noch einmal Gemeinden ab zufahren.  Auch diese Fahrt war mehr als ernüchternd. Nichts was uns zu sagte, wenn es überhaupt welche gab. Wir hatten ja schon ein Grundstück was es uns sehr angetan hat. Wir wussten das der Bürgermeister im Urlaub ist und nutzten erneut unsere Chance und fuhren erneut ins Bürgerhaus und wollten nachhören was am Preis veränderbar ist. Wie heißt es so schön, Vitamin B ist alles.  😉   Der “ Ersatz Bürgermeister war das komplette gegenteil von dem regulären. Er sagte uns das die Gemeinde möchte das gerade junge Familien bauen. Nun wird per Gemeinderatsbeschluss überlegt, ob die uns preislich entgegen kommen, so lange heißt es warten…

Wir wollen ein Haus bauen….

Wie wahrscheinlich viele andere junge Familien, haben auch wir uns lange mit dem Gedanken beschäftigt ein Haus zu bauen.
Aus dem Gedanken ist mittlerweile die feste Absicht geworden dieses Projekt zu verwirklichen. Wir haben uns entschlossen diesen Blog zu schreiben und unsere Erfahrungen und Erlebnisse mit euch zu teilen. Vielleicht erreichen wir hiermit Menschen die vor den gleichen Hürden und Erlebnissen stehen und wir können vielleicht ein kleines bisschen helfen.