ING-DiBa: Grundbuchauszug & Auszahlungsanweisung

So langsam gewöhn ich mich an den Luxus auch Samstags mit der Bank kommunizieren zu können.

Da diese Woche der Grundbuchauszug kam und ich eigentlich davon ausgegangen bin das der Notar eine Ausfertigung an die Bank sendet, habe ich schon darauf gewartet das die ING-DiBa den Eingang bestätigt. Da dies aber bis heute immer noch nicht erfolgt ist, habe ich heute mal nachgefragt. Der Grundbuchauszug ist noch nicht eingegangen. Aber alles halb so schlimm. Die Bank benötigt lediglich eine Kopie und die kann auch per E-mail versendet werden. Sehr gut! Das ist unkompliziert und einfach! Da durch den aktuellen Grundbuchauszug nun auch vorerst alle Auszahlungsvoraussetzungen erfüllt sind, habe ich eine Auszahlungsanweisung direkt mit angehangen. 2 Stunden später war bereits die Eingangsbestätigung da. Jetzt sind wir gespannt ob mit der Auszahlung alles glatt geht.

Werbeanzeigen

Notar: Grundstückskaufvertrag / Grundbucheintrag II

Gestern ist der Beurkundete Grundstückskaufvertrag, sowie der der Grundbucheintrag als Kopie vom Notar gekommen. Die anderen Ausfertigungen für die Bank hat der Notar freundlicher Weise direkt dorthin versand und sind auch schon angekommen. ( Die Funktion der E-Mail Benachrichtigung der ING-DiBa finde ich klasse! )

Gleichzeitig flatterten damit auch die ersten Rechnungen ins Haus.

Für die Grundschuldbestellung sind knapp 900 € fällig und für den Grundstückskaufvertrag noch einmal etwas mehr wie 500 €
Die genauen Preise sind in der Kalkulation sichtbar.

Grundstück: Grundbuchauszug und Leitungsrechte

Heute war wieder ein spannender Tag, so langsam tragen wir wieder alle benötigten Unterlagen zusammen, um dann die Finanzierungsanfrage zu stellen.

Da ich beruflich momentan wieder unterwegs bin, war Steffi heute beim Amtsgericht Westerburg um den erforderlichen Grundbuchauszug zu holen.
Das hat auch alles ordentlich funktioniert, wir hatten eine Bestätigung vom Eigentümer (Gemeinde Kirburg) das wir berechtigtes Interesse am Grundbuchauszug haben und nach kurzer Zeit und dem Abdrücken der anfallenden Gebühr von 10,00€, war dieser Termin auch schon erledigt.

Interessanter Weise war im Grundbuch im 3 Abschnitt ein Leitungsrecht für unseren Stromversorger eingetragen. Nach kurzer Recherche im Internet und einem Telefonat mit dem Bürgermeister, stellte sich heraus, dass eine Stromleitung das Grundstück ganz leicht streift. Diese Stromleitung ist uns bei den ganzen Besuchen des Grundstückes niemals ins Auge gefallen. Sie war da, aber ihr wurde nie Beachtung geschenkt, da sie eigentlich über der Straße entlang läuft.

Nun gut die Leitung schränkt unser Bauvorhaben nicht ein und unserer Bank sind die vorgehenden Leitungsrecht auch egal.