Architekt: Vorabzüge

Juhu….. die Vorabzüge sind am Dienstag von unserem Architekten gekommen. Nun sehen wir zum ersten mal so richtig was wir während des Planungsgespräches fabriziert haben. Und was soll man sagen… Es sieht gar nicht so schlecht aus. 🙂 Wir sind auf jeden fall sehr zufrieden. Es sind noch kleinere Änderungen einzufügen, die aber wirklich nur marginal sind.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Erdgeschoss ergeben sich folgende Änderungen:

  • Das Badezimmer muss ein wenig verkleinert werden, um alle Gerätschaften in den Hauswirtschaftsraum zu bekommen.
  • Die Tür vom Flur zum HWR wird gedreht und ein kleines bisschen nach oben verschoben, so dass sich die Tür in Richtung Flur öffnet und der Zählerschrank im HWR hinter der Tür seinen Platz findet.
  • Die Tür zum Schlafzimmer wird ein kleines bisschen nach oben verschoben.
  • Die Küchentür zur Terasse wird mittig zwischen Schiebtür und Wandecke geschoben.
  • Der Wandübersprung in der Küche wird entfernt, so dass die Küche offener wird.
  • Die Wohnzimmertür wird entfernt und nach rechts verschoben, so dass wir eine 2-flügelige Glasschiebetür einbauen können.

Im Dachgeschoss haben wir folgende Änderungen

  • Die Fenster werden ausgerichtet, so dass sich im Gesamten ein symmetrisches Bild ergibt.
  • Das Badezimmer wird angepasst. Die Dusche wird rechts unten in die Ecke gebaut, links daneben schließt der Waschtisch an. Die Wand, an der die Dusche bisher stand, bleibt erhalten. Dahinter wird das WC eingebaut. Die Badewanne bleibt da wo sie ist.

Das waren auch schon die Änderungen. Wir sind bisher wirklich sehr zufrieden mit der Arbeit des Architekten. Unsere Wünsche wurden konsequent umgesetzt und er hat immer eine Lösung parat und gibt sich dabei viel mühe. Jetzt heißt es warten auf die fertige Zeichnung und den Bauantrag.

Werbeanzeigen

Architekt: Planungsgespräch

Heute war unser Planungsgespräch mit unserem Architekten. Mit dabei war ebenfalls unser Allkauf Verkäufer Herr Roidl.

Das Planungsgespräch fand bei uns zuhause statt. Das hatten wir so vorher noch nirgendwo gelesen, aber wir freuten uns darauf, denn so war die Unterbringung unserer Kids auch gesichert.

Das Wetter spielte auch mit, die Sonne strahlte und es war keine Wolke am Himmel. Also fand unser Planungsgespräch unter freiem Himmel auf der Terrasse statt.

Um kurz nach 10:00 Uhr war es soweit. Herr Roidl war bereits da und der Architekt Herr B. kam auch. Anders als erwartet versteckte sich der Architekt nicht hinter einem Laptop um sein Programm zu bedienen, sondern zeichnete mit uns zusammen Zimmer für Zimmer auf Transparentpapier. Das war sehr schön so konnte ganz gelassen und offen kommuniziert werden. Wir wählten Haustür, Farbe der Dachziegel, Fensterfarbe, Fensterformen ,Treppenmodell und Fassadenfarbe aus. Zusätzlich änderten wir sowohl im Erdgeschoss, als auch im Dachgeschoss noch den Grundriss und setzten einen Schornstein für den Kamin ins Wohnzimmer. Insgesamt sind wir super gut voran gekommen und Herr B. ist immer auf unsere Wünsche und Ideen eingegangen. Zusätzlich hat er eigene Ideen eingebracht, auf die wir so wahrscheinlich nie gekommen wären, die aber wirklich Sinn machen. Es war ein wirklich konstruktives Gespräch. Auch das wir vorher unsere Idee des Grundrisses bereits gezeichnet haben war definitiv richtig, so konnten wir viel präziser unsere Ideen und Wünsche vermitteln. Ebenfalls war die Anwesenheit unseres Verkäufers Herr Roidl sehr sinnvoll. Er war zurückhaltend, aber immer da wenn wir fragen oder Probleme bei einer Entscheidung hatten.

Der einzige Wermutstropfen an dem Gespräch war, das wir keine Zeichnung oder Ansicht des Hauses bekommen haben, da ja wie bereits erwähnt alles auf Transparentpapier gezeichnet wurde. Das ist aber nicht weiter schlimm außer, dass das Warten auf die Vorabzüge so unglaublich schwer fällt. 🙂

Danach wurde noch der ganze Papierkram erledigt. das Planungsprotokoll wurde ausgefüllt. Die Unterlagen für den Tiefbauer wurden uns überreicht. Und wir mussten mal wieder einige Unterschriften leisten.

Zum Schluss sind wir noch alle zusammen an unser Grundstück gefahren und haben vor Ort noch kurz geschaut ob alles passt.

Insgesamt dauerte unser Planungsgespräch nur knapp vier Stunden inkl. Mittagessen und Besuch des neuen Grundstückes. Das ist ziemlich flott. Auf anderen Bautagebüchern hat man schon von Planungsgesprächen die 8 Stunden dauerten gelesen. Trotzdem haben wir ein wirklich gutes Gefühl. All unsere Wünsche wurde eingearbeitet und berücksichtigt, selbst Wünsche die wir eigentlich erst einmal zurückgestellt hatten, konnten realisiert werden. Jetzt heißt es warten auf die Vorabzüge……

Haus: Grundriss Selbstversuch

Heute bin ich mal wieder zum zeichnen gekommen.

Im EG musste das Bad und der Hw Raum getauscht werden. Dies ermöglicht uns im nachhinein einen einfacheren Anbau der Garage.  Die Küche wandert in das Wohnzimmer und wo einst die Küche war ist jetzt das Schlafzimmer.

Im Dachgeschoss habe ich mich von Grundriss des Allkauf Haus Präsent 3 inspirieren lassen. Ein Arbeitszimmer auch wenn es noch so klein ist wäre toll und dazu drei gleich große Kinderzimmer. Wer weiß was noch kommt. Im gesamten bin ich ganz zufrieden lediglich am Bad bin ich ein bisschen verzweifelt.

Ich bin gespannt was der Architekt dazu sagt und ober etwas damit anfangen kann.

20140525_Grundriss_Skizze_EG_Ausschnitt20140525_Grundriss_Skizze_DG_Ausschnitt

Haus traum ausbau haus aus der Vogelperspektive….

img008Um sich unser Vorhaben ein bisschen besser vorstellen zu können und um einen kleinen Eindruck zu gewinnen was wir vor haben, hab ich die ruhige Zeit heute Vormittag dazu genutzt mich ein bisschen künstlerisch zu betätigen. Das ganze ist ein relativer grober Anhalt der immerhin ziemlich Maßstabsgetreu sein sollte. Das Grundstück befindet sich in leichter Südhanglage. Unsere Absicht ist es das Grundstück mit Aushub aus Frostschürze und Bodenplatte auf ein Niveau anzugleichen. Die Garage soll erst im späteren Verlauf dazu kommen. Der Carport sollte erst mal reichen. Wir sind gespannt wie weit der Plan von der Realität abweicht. 🙂